UPDATE: Konzept und Neuigkeiten zu Konzertabende

Dieses Jahr ist einiges anders und vor uns stehen viele neue Herausforderungen. Trotzdem haben wir keine Angst vor den Hürden und werden alles geben, um das Saarklang-Festival stattfinden zu lassen.

Trotz der außergewöhnlichen Lage in den letzten Monaten starten wir motiviert Richtung Festivalsommer. Das Saarklang wird als „Inselfestival“ realisiert. So werden, unter Einhaltung der dann geltenden Corona-Auflagen, Konzerte sowie Workshops auf mehrere Monate und auf verschiedene Veranstaltungsorte verteilt stattfinden.

Wie immer wird für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein. Im April und Mai können sich die Zuschauer:innen das Konzert-Feeling direkt zu sich nach Hause auf die Couch holen, denn der Jazz- und Klassik-Abend werden über Live-Streams übertragen. Spätestens im Sommer können sich die Besucher:innen am Rock-Pop-Tag auf aufregende Open-Air Konzerte freuen. Auch die beliebten Saarklang-Workshops werden dieses Jahr nicht zu kurz kommen. Genau wie die Jahre zuvor wird das Saarklang-Festival für alle Bevölkerungsgruppen erreichbar und komplett kostenfrei sein!

Mitte April startet als grooviger Auftakt zum Festival der Jazz-Abend beschwingt in den Frühling. Genießen können die Zuschauer:innen die beflügelten Jazz-Sounds über den geplanten Stream, der direkt live aus der Aula der Universität des Saarlandes gesendet wird.  Nur ein paar Tage später ist das Saarklang-Festival beim Frühlingsfest der Stadt Saarbrücken im Deutsch-Französischen Garten musikalisch im Namen der regionalen Kleinkunstszene, mit zahlreichen Sing-/Songwritern und deren lebhaften Akustikprogrammen, vor Ort gebührend vertreten. Im kurzen Abstand dazu erklingen Anfang Mai die sanften Töne des Klassik-Abend live über Stream übertragen aus der Jugendkirche Eli.ja in Saarbrücken.

Im Juni, wenn die Tage länger und wärmer werden, heißt es Bühne frei für den großen Rock- und Pop-Haupttag. Bis in die Abendstunden werden regionale und überregionale Bands die Konzertmuschel im Deutsch-Französischen Garten der Stadt Saarbrücken stimmungsvoll einheizen und unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen die Musik für die Besucher:innen direkt vor Ort Open-Air erlebbar machen.

Gemeinsam haben wir ein spannendes Programm auf die Beine gestellt und wir tun alles dafür, dass wir den Besuchern ein aufregendes, sicheres und nachhaltiges Festivalerlebnis bieten können, welches man so schnell nicht vergisst. Wir möchten gerne mit unserem Publikum und unseren zahlreichen Unterstützern gemeinsam ein Zeichen für eine starke Kulturszene im Saarland setzen und den Mut zur Kultur trotz massiven Einschränkungen in solch schwierigen Zeiten stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.