Klassik-Abend 2022

KLASSIK

Klassik-Konzert Resümee 2022

7. Mai 2022 in der Eli.ja-Kirche Thomas Hufschmidt (links oben), Saarklang-Team 2022 (obere Reihe) Unten von links nach rechts: Jongyun Jeung, Xinjie Li, Lisa Saterdag, Masanori Tsuboi

Am Samstag, den 7. Mai veranstaltete das Saarklang-Festival 2022 seinen Klassik-Abend in der Eli.ja-Jugendkirche in Saarbrücken. Das Konzert war ein voller Erfolg. Über 70 Besucherinnen und Besucher lauschten dem Spiel von Xinjie Li an der Orgel sowie den Klängen des Streicher-Trios Ikhoor bestehend aus Lisa Saterdag, Jongyun Jeung und Masanori Tsuboi. In den Pausen gab es für die Besucher*innen Sekt, Brezeln und vom Saarklang-Team selbstgebackene Kaffeestückchen. Wir danken den Künstlerinnen und Künstlern für ihren hervorragenden Auftritt. Ebenso gilt Thomas Hufschmidt sowie der Eli.ja-Jugendkirche Dank, dass wir die wundervollen Räumlichkeiten als Location für unser Klassik-Konzert nutzen durften. Ebenso danken wir unseren Sponsoren, die uns die Veranstaltungen erst möglich machen. Brot und Sinne danken wir für die reichliche Verpflegung des Teams und der Künstler*innen.

Offizieller Instagram Post für den Klassikabend: Hier!

Offizielles Instagram-Reel für den Klassikabend: Hier!

Klassik-Konzert 2022 Ankündigung

Das Klassik-Konzert findet am Samstag, den 7. Mai 2022 um 18 Uhr in der Jugendkirche eli.ja in Saarbrücken statt.

Es erwarten euch tolle junge Künstler*innen der Hochschule für Musik Saar und ein buntes Programm. Gespielt werden u. a. Werke von Bach, Beethoven, Franck und Dohnányi. Wir freuen uns auf euch!

 

 

Xinjie Li (Orgel)

 

 

Xinjie Li (China), studiert an der Hfm Saar Bachelor Orgel bei Prof. Andreas Rothkopf und Rainer Oster. Sie nahm an verschiedenen Meisterkurse und Exkursionen im Fach Orgel teil, u. a die 30. thüringische Orgelakademie, „Voilà-Vierne“ Meisterkurs in Trier. Ihr Studium wurde im Jahr 2021 vom Deutschland-Stipendium unterstützt. 

 

Trio Ikhoor
Lisa Saterdag (Violine)
Jongyun Jeung (Viola)
Masanori Tsuboi (Cello)

 

 

Lisa Saterdag (Deutschland) studiert derzeit im Master Violine bei Prof.
Joshua Epstein an der HfM Saar. Sie wurde mit dem Kulturpreis der Stadt
Saarlouis, dem Nachwuchspreis für künstlerisch Begabte und dem YWPAAward des Zonta-Clubs ausgezeichnet. Sie ist Stipendiatin der Bruno und Elisabeth Meindl Stiftung, des Deutschlandstipendiums und der Hans-undRuth-Gießen-Stiftung. Preise gewann sie bei verschiedenen Wettbewerben, zuletzt den Förderpreis beim 19. Walter-Gieseking- Wettbewerb (Violine).

Jongyun Jeung (Korea) schloss sein Studium Konzertexamen an der
Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken bei Prof. Jone Kaliunaite mit dem
Konzertexamen ab. Meisterkurse bei Prof. Françoise Gneri und Prof. Hariolf
Schlichtig. Er ist Stipendiat der Bruno und Elisabeth Meindl Stiftung. Von
2018 bis 2020 war er Praktikant bei der Deutschen Radio Philharmonie
Saarbrücken Kaiserslautern, derzeit ist er dort mit einem Zeitvertrag
engagiert.

Masanori Tsuboi (Japan) begann im Alter von 6 Jahren mit dem Cello-Spiel
und schloss sein Studium an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken
bei Prof. Gustav Rivinius mit dem Konzertexamen ab. Meisterkurse bei Prof.
Markus Nyikos, Prof. David Geringas und Prof. Frans Helmerson. Gewinner
des Avenir Preises beim Internationalen Musikwettbewerb Osaka und des 1.
Preises beim Fukui Musikwettbewerb. Er war Praktikant bei der Deutschen
Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern.

Das Streichtrio wird von Mario Blaumer unterrichtet und wurde 2019 beim
„20. Walter-Gieseking-Wettbewerb“ in der Kategorie Kammermusik mit dem
2. Preis ausgezeichnet. Es folgten Konzerte in Kooperation mit dem
„Richard-Wagner-Verband Saarland“, “Lions Club Saarlouis“, der
„Saarländischen Krebsgesellschaft e.V.“, „KOMMkultur Saarlouis“, „Aktion
Kultur Heusweiler“, im Rahmen von „HfM Saar unterwegs“ und der „ISA
Schwetzingen/Worms“. In den kommenden Monaten wird das Trio Ikhoor
u.a. beim „Kulturmeilenfest“ in Saarbrücken zu hören sein. Ebenso bei
Streichquartett-Konzerten gemeinsam mit Joshua Epstein (Violine) in
Deutschland und Frankreich.

 

Anfahrt:

Hygiene-Infos: hier

mehr