Jazz/Salsa-Abend

Jazz- und Salsa-Abend 2022

Groovin’ High

Für unsere beiden Haupttage haben wir für Freitag, den 24. Juni ab 17 Uhr auf der Rockwiese einen Jazz- und Salsa-Abend organisiert.

 

Wir freuen uns Euch an diesem Abend die Jazzformation Groovin’ High mit Johannes Müller am Tenorsaxophon, Ernie Hammes an der Trompete, August-Wilhelm Scheer am Baritonsaxophon, Pierre-Alain Goualch am Klavier, Gautier Laurent am Bass und Remi Vignolo am Schlagzeug präsentieren zu dürfen. Die Combo, unter Leitung des bekannten saarländischen Unternehmers und Musikers Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, vereint internationale Spitzenmusiker zu einem energiegeladenen, eleganten und mitreißenden Ensemble.
Mit viel Jazz, Swing und Groove starten wir in die Haupttage im Sommer 2022.

 

Wir bedanken uns bei Herr Dr. August-Wilhelm Scheer für die Unterstützung des Jazz- und Salsa-Abends 2022.

Die Band:

Groovin’ High

Webseite: https://www.august-wilhelm-scheer.com/musiker/

Besetzung:

Johannes Müller – Tenorsaxophon

Saxophonist Johannes Müller gilt als Shooting Star der Deutschen Jazzszene.
Der Mannheimer Morgen titelte „A Star is born“
Er gewann den Solistenpreis im bundesdeutschen Hochschulwettberb in der Kategorie „BigBand“ und tourt heute mit verschiedenensten Ensembles rund um den Globus. Er ist festes Mitglied der BigBand der Bundeswehr und in seiner Heimatstadt Saarbrücken unterrichtet er an der dortigen Musikhochschule im Fach Jazz-Saxophon.

»Das Saxophonspiel von Johannes Müller ist für mich der Inbegriff von Eleganz. Er besitzt ein unglaubliches Gespür für Formgebung. Jeder einzelne Ton hat bei ihm etwas ganz Besonderes, Unverwechselbares.Selbst wenn die hr Bigband laut und tutti spielt kann ich ihn locker heraus hören.« (Dr. Peter Kleiß, Jazzredakteur, Saarländischer Rundfunk).
Müller verzeichnet darüber hinaus Auftritte in den renommiertesten Jazzclubs weltweit wie: Ronnie Scott’s London (GB), Bimhuis Amsterdam (NL), Yoshis Oakland (USA), Jazz Alley Seattle (USA), Sundside Paris, Bird’s Eye Basel etc.
Sein Fokus reicht weit über die Grenzen des Jazz-Idioms hinaus.

Ernie Hammes – Trompete

Ernie Hammes, einer der vielseitigsten Trompeter Europas war u.a. Mitglied bei Maynard Fergusons Big Bop Nouveau Band, Dizzy Gillespies All Star Big Band, Duke Ellington Orchestra und vielen anderen…. Er hat mehrere Platten unter eigenem Namen veröffentlicht.

August-Wilhelm Scheer – Baritonsaxophon

Wenn August-Wilhelm Scheer zum Saxophon greift, hört man sofort eine große Spielfreude und Leidenschaft für die Musik. Seit Jahren spielt Scheer in verschiedenen Bands und Combos und macht Tourneen im In- und Ausland. Stilistisch bewegt er sich zwischen Swing, Bebop und Rock Jazz.

Pierre-Alain Goualch – Piano

Weltklasse-Pianist Pierre-Alain Goualch ist ein Feuerwerk an Ausdruck. Schon in jungen Jahren galt er als Wunderkind seines Instruments und spielte bereits im Alter von 15 Jahren mit führenden Jazz-Musikern. Heutzutage trifft man ihn auf den großen Bühnen des Jazz an. Man kann ihn als einen der wegweisenden Pianisten Frankreichs bezeichnen. Er war 2002 für den „Django D’or“ und den „Victoires Jazz“ nominiert.

Gautier Laurent – Bass

Bassist Gautier Laurent gilt als einer der führenden Bassisten im französich-sprachigen Raum. In seinem Spiel vereint er gefühlvollen Ausdruck mit Expressivität zu einer besonderen Spielweise. Seine Karriere ist geprägt von Begegnungen mit führenden Künstlerpersönlichkeiten die Einfluss auf seine weitreichenden Fähigkeiten namen. Neben seiner Konzerttätigkeit leitet er das Jazz- Departement des Konservatorium in Nancy (F).

Remi Vignolo – Drums

Remi Vignolo steht gerade in einer neuen Phase seines künstlerischen Schaffens. Nach der wohl größten Karriere, die je ein französischer Bassist hatte, entschied er sich vor einigen Jahren sein Instrument zu wechseln und widmet seitdem seine Aufmerksamkeit ausschliesslich dem Schlagzeug. In Paris zählt sein Name momentan zu den Top- Adressen in Sachen Jazz-Drums.

 

TORPH

Unsere zweite Band für den Jazz- und Salsa-Abend 2022 ist das Jazzquintett TORPH.

2018 finden sich fünf junge Musikstudenten aus dem Bestreben nach einem Projekt für eigene musikalische und künstlerische Ideen zusammen. Die verschiedenen und teils unterschiedlichen Einflüsse und Inspirationen der einzelnen Musiker werden dabei nicht als Hindernis, sondern als Chance und Bereicherung erkannt. So stellt das, überwiegend aus Eigenkompositionen bestehende Repertoire des Quintetts auch heute noch ein Schmelztiegel verschiedenster Spielarten des Jazz, Rock, Funk und Fusion dar. Bevor sie sich in TORPH umbenannt haben, trugen sie den Namen Saarbrooklyn Groove Unit.

Die Musik des Quintetts verbindet Bodenständigkeit mit filigranen Details, elaborierte mit offenen, spielerischen Passagen, schwebende Klanggebilde mit erdigen Grooves und spielt mit dem Paradoxon von Einfachheit und Komplexität.

In Saarbrücken kennengelernt, leben die Bandmitglieder mittlerweile über ganz Deutschland verteilt und studieren entweder an renommierten Musikhochschulen oder sind bereits als freiberufliche Musiker tätig.

 

Lorenz Hirsch | Saxophon

Philipp Herget | Gitarre

Jonas Schmitt | Keyboards

Tobias Fritzen | Bass

Max Hofmann | Drums

Saarzón

Last but not least…unsere dritte Band für den Jazz/Salsa-Abend am 24.06.22: Saarzón.

Die Salsa Band lernte sich in Saarbrücken kennen und spielt seither traditionelle und neue Salsa Klänge. Ihre Musik lädt nur so zum Tanzen ein.

 

Dalia Prada | Keyboard und Gesang

Juan Camilo Velásquez | Violine

Eduardo Lara | Bass

Sebastián Vera | Kontrabass

Pedro Panesso | Saxophon

Marco Bertoluzzi | Trompete

Luis Cortez | Percussions.